Gemeinsam verwandeln 
wir
Kultur zu Wirksamkeit
– culture to impact

DER INITIATOR

Marcel Haupt ist ein in Deutschland ansässiger freiberuflicher Multimedia-Storyteller mit einem Hintergrund in einer Werbeagentur. Als professioneller Fotograf kann man mit Sicherheit sagen, dass es eine interessante Reise war, und Marcel hatte das Glück, herumzureisen und am Set von TV- und Filmproduktionen, Kampagnen zu produzieren. Wenn er nicht gerade Zeit mit seiner Frau verbringt oder mit Freunden abhängt, findet man ihn beim Judo und bei der Betreuung von Leistungssportlern.

Superkraft: Energiegeladen zu jeder Zeit.


Kontakt – mht@culturetoimpact.org , +49 162 7 08 35 70

Das Team rund um Culture to Impact besteht aus vielen Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen: Von Pädagogik über Architektur und Physik hinzu Experten aus Kunst und der Kreativbranche. 

Manifest
Wir kreieren eine Vielfalt an kreativen Räumen durch die Kuration und dem Zusammenbringen verschiedener Bereiche von Gesellschaft und Kultur. Einzelne Projekte werden durch gezielte Anpassung so präzisiert, dass im Rahmen der Wertbildung etwas Ganzheitliches entsteht. Eine Förderung wird somit sehr gezielt investiert.

 

Wir schaffen durch kulturelle Projekte nachhaltige Mehrwerte für die Gemeinschaft und die Gesellschaft. Wir sind gelebte Kulturproduktion, die aus echten Menschen und ihren Ideen entsteht.

Wir sind eine Idee, die verbands- und organisationsübergreifend arbeitet, um so viele unterschiedliche Menschen wie möglich einzubeziehen und zu integrieren. Es ist ein Rahmen, um gemeinsam aktiv neue Wege zu gehen und die Kultur ihrer Community mit ihren eigenen Interessen mitzugestalten.

Wir sind eine interdisziplinäre Werkstatt, die Lösungen für soziale oder kulturelle und öffentliche oder unternehmerische Probleme liefert, die von Institutionen aufgrund bürokratischer Wege nicht gelöst werden. Wir schätzen die Fähigkeiten jedes Einzelnen und wissen, wie sie in jedem Projekt eingesetzt werden können. Wir holen jeden genau dort ab, wo er gerade steht.

Gemeinsam verwandeln wir Kultur zu Wirksamkeit – Culture to Impact. 

Der Kern von Culture to Impact besteht darin, das Interesse der Menschen an einer bestimmten Gemeinde oder einem Unternehmen zu wecken und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich an einem ganzheitlichen und nachhaltigen Kulturprojekt zu beteiligen.

Wir folgen diesen Prinzipien: kein Platz für Egoismus, Mobbing, Drogen und Kriminalität.
Wir schaffen neue Anreize für jeden Einzelnen, neue Wege zu gehen und sein Leben, seine Umgebung oder seinen Arbeitsplatz anders zu erleben als bisher. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass das gemeinsame Arbeiten und Entwickeln von Ideen die Menschen inspiriert und motiviert - unabhängig von ihrem Lebensstil oder Status.

Wir nutzen die gelebte, vielfältige Individualität, um ein Wir-Gefühl zu schaffen und die Gemeinschaft zu fördern. So entsteht Raum für Geschichten, die wir erzählen, erlebbar machen und multimedial präsentieren. Das Besondere an unseren Projekten ist die Zusammenführung von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Interessengemeinschaften sowie von unabhängigen Einzelpersonen. Wir verstehen uns als eine Idee, die verbands- und organisationsübergreifend arbeitet, um möglichst viele Menschen einzubeziehen und zu integrieren.

 

Diesen Weg haben wir 2019 mit unserer Initiative #5630 in Remscheid und einer Fülle von Maßnahmen erfolgreich beschritten: Kampagne, Filme, Kooperationen mit Schulen & dem bekannten Cirque du Soleil, Künstler und Fotograf Wolfgang Tillmans als Paten, ein Concept Store im städtischen Einkaufszentrum sowie eine große Werkschau mit dem Projekt „andersRaum 2020“ und eine Werkschau 2.0 in Kooperation mit dem Teo Otto Theater. Im Mittelpunkt stand dabei das gemeinsame Erleben von Stadt und Raum. #5630 steht für ein junges kreatives Remscheid. Alle Bereiche werden zusammengeführt, um symbiotisch neue Ideen zu erarbeiten und zu präsentieren. Die gegenseitige Wertschätzung und Weiterentwicklung steht im Vordergrund und bildet somit das Wir-Gefühl, was wir so sehr schätzen.